§ 2 Auslagen - BImSchV 29

Neunundzwanzigste Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes

Auslagen BImSchV 29 - Auslagen

(1) Hinsichtlich der Auslagen gilt § 10 des Verwaltungskostengesetzes.

(2) Zusätzlich hat der Gebührenschuldner folgende Auslagen zu tragen:

1.
Entgelte im Zustell-, insbesondere Einschreibverfahren,
2.
die bei Geschäften außerhalb der Dienststelle den Bediensteten auf Grund gesetzlicher oder tarifvertraglicher Regelungen gewährten Vergütungen (Reisekostenvergütung, Auslagenersatz) und die Kosten für die Bereitstellung von Räumen; für Personen, die weder Bundes- noch Landesbedienstete sind, gelten die Vorschriften über die Vergütung der Reisekosten der Bundesbeamten entsprechend,
3.
die Aufwendungen für den Einsatz von Dienstwagen bei Dienstgeschäften außerhalb der Dienststelle,
4.
die Kosten für Überprüfungen der Konformität der Produktion nach international vereinbartem Recht, wenn ein Verstoß gegen diese Vorschriften nachgewiesen wird.

(3) Soweit die Auslagen insgesamt 2,50 Euro übersteigen, kann die Erstattung auch verlangt werden, wenn der Kostenschuldner seinerseits von den Kosten befreit ist.

Jur. Abkürzung
BImSchV 29
Pub. Abkürzung
29. BImSchV
Kurztitel
Gebührenordnung für Maßnahmen bei Typprüfungen von Verbrennungsmotoren
Langtitel
Neunundzwanzigste Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes
Veröffentlicht
22.05.2000
Standangaben
Stand: Zuletzt geändert durch Art. 2 V v. 14.8.2012 I 1712
Fundstellen
2000, 735: BGBl I