MitbestGWO 2 2002

Zweite Wahlordnung zum Mitbestimmungsgesetz

§ 47 Verteilung der Stimmen auf die Bewerberinnen und Bewerber - MitbestGWO 2 2002

Der Unternehmenswahlvorstand ermittelt anhand der Wahlniederschriften der Betriebswahlvorstände die Zahlen der auf die einzelnen Bewerberinnen oder Bewerber entfallenden Stimmen. Es werden so viele Bewerberinnen und Bewerber bestimmt, wie in dem Wahlgang Aufsichtsratsmitglieder zu wählen sind, nach der Reihenfolge der auf sie entfallenden Stimmenzahlen. Bei Stimmengleichheit entscheidet das Los.

Navigation
Gesetz teilen auf
Details zum Gesetz