§ 3 Maßnahmen - BImSchV 18

Achtzehnte Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes

Maßnahmen BImSchV 18 - Maßnahmen

Zur Erfüllung der Pflichten nach § 2 Abs. 1 hat der Betreiber insbesondere

1.
an Lautsprecheranlagen und ähnlichen Einrichtungen technische Maßnahmen, wie dezentrale Aufstellung von Lautsprechern und Einbau von Schallpegelbegrenzern, zu treffen,
2.
technische und bauliche Schallschutzmaßnahmen, wie die Verwendung lärmgeminderter oder lärmmindernder Ballfangzäune, Bodenbeläge, Schallschutzwände und -wälle, zu treffen,
3.
Vorkehrungen zu treffen, daß Zuschauer keine übermäßig lärmerzeugenden Instrumente wie pyrotechnische Gegenstände oder druckgasbetriebene Lärmfanfaren verwenden, und
4.
An- und Abfahrtswege und Parkplätze durch Maßnahmen betrieblicher und organisatorischer Art so zu gestalten, daß schädliche Umwelteinwirkungen durch Geräusche auf ein Mindestmaß beschränkt werden.

Jur. Abkürzung
BImSchV 18
Pub. Abkürzung
18. BImSchV
Kurztitel
Sportanlagenlärmschutzverordnung
Langtitel
Achtzehnte Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes
Veröffentlicht
18.07.1991
Standangaben
Stand: Geändert durch Art. 1 V v. 9. 2.2006 I 324
Fundstellen
1991, 1588 (1790): BGBl I