§ 3 Grunderwerbskosten - EKrV 1

Verordnung über die Kosten von Maßnahmen nach dem Eisenbahnkreuzungsgesetz

Grunderwerbskosten EKrV 1 - Grunderwerbskosten

(1) Zu den Grunderwerbskosten gehören

1.
alle Aufwendungen im Zusammenhang mit dem Erwerb von Grundstücken oder Rechten,
2.
Entschädigungen für die durch die Kreuzung bedingten Wertminderungen fremder Grundstücke.

(2) Den Grunderwerbskosten zuzurechnen ist der Verkehrswert der schon im Eigentum der Beteiligten befindlichen Grundstücke oder ihrer Rechte, soweit sie nicht zum Verkehrsweg des nach § 4 des Gesetzes Duldungspflichtigen gehören.

(3) Der Erlös aus der Veräußerung oder der Verkehrswert der für die Kreuzung nicht oder nicht mehr benötigten Grundstücke ist von den Grunderwerbskosten abzuziehen.

Jur. Abkürzung
EKrV 1
Pub. Abkürzung
1. EKrV
Kurztitel
1. Eisenbahnkreuzungsverordnung
Langtitel
Verordnung über die Kosten von Maßnahmen nach dem Eisenbahnkreuzungsgesetz
Veröffentlicht
02.09.1964
Standangaben
Stand: Geändert durch Art. 1 V v. 11.2.1983 I 85
Fundstellen
1964, 711: BGBl I