Dr. Jan Christian Seevogel Premium

Anwalt · Lausen Rechtsanwälte - Rechtsanwalt

Die offizielle Facebook-Seite aus rechtlicher Sicht - Teil 5: iStockphoto, fotolia & Co: Verletzt die Nutzung von Fotos aus Fotodatenbanken bei Facebook das Urheberrecht?

Ausgangssituation:
 
Bei dem Erwerb von Fotos aus Fotodatenbanken im Internet (zB iStockphoto, fotolia, shutterstock etc.) sind die Lizenzbedingungen der Datenbank-Anbieter, die in der Regel gemeinsam mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptiert werden, genauestens zu beachten. Die möglichen Lizenz- bzw. Nutzungsarten sind sehr vielfältig und erlaubt ist jeweils allein die Nutzung, die für das konkrete erworbene Foto vereinbart wurde (zB Nutzung ausschließlich im Internet, nur innerhalb einer bestimmten Zeitspanne etc.).
 
Verbot der Vergabe von Unterlizenzen:
 
In aller Regel verbieten die Lizenzbedingungen der Fotodatenbank-Anbieter die Vergabe von Unterlizenzen an Dritte. Das heißt, dem Erwerber des Fotos ist es nicht erlaubt, die Nutzung des Fotos anderen Unternehmen oder Personen zu gestatten, und zwar auch nicht kostenfrei. Problematisch kann dies unter anderem dann werden, wenn der Foto-Erwerber, z.B. ein Unternehmen, das Foto auch im Rahmen seines Facebook-Auftritts, etwa auf der Facebook-Unternehmensseite nutzen möchte:
 
Facebook-Nutzungsbedingungen:
 
Die Facebook-Nutzungsbedingungen sehen die Einräumung einer sog. "IP-Lizenz" an allen von den Nutzern geposteten Inhalten (also auch Fotos) vor in Form einer nicht-exklusiven, übertragbaren, unterlizenzierbaren, unentgeltlichen, weltweiten Lizenz (Punkt 2.1 der Facebook-Nutzungsbedingungen). Das bedeutet, dass ein Nutzer (vorausgesetzt die Facebook-Nutzungsbedingungen sind an dieser Stelle wirksam, was jedenfalls nicht völlig unzweifelhaft ist!) mit jedem Foto, das er bei Facebook einstellt, an Facebook eine Unterlizenz zur Nutzung dieses Fotos vergibt. Genau das verbieten ihm aber in den meisten Fällen die Lizenzbedingungen der Fotodatenbank-Anbieter.
 
Konsequenz:
 
Wer Fotos aus Fotodatenbanken bei Facebook postet bzw. einstellt, begeht in aller Regel eine Urheberrechtsverletzung. Folge können Unterlassungs- und Schadensersatzansprüche sowie Erstattungsansprüche im Hinblick auf entstandene Rechtsanwaltskosten sein.
 
Sonderfall fotolia?
 
Annette Schwindt (Autorin des Buches "Das Facebook-Buch") wies mich im oben genannten Zusammenhang auf Folgendes hin:
 
Der Anbieter fotolia hält verschiedene Lizenzarten für die Foto-Nutzung bereit. In der Beschreibung zur „Erweiterten Lizenz“ eines Fotos heißt es:
 
„Verwendung, Reproduktion oder Anzeige der Bilder in Produkten oder Services, die zum Weitervertrieb bestimmt sind.“
 
Mir wurde nun die Frage gestellt, ob von dem Begriff „Verwendung in einem zum Weitervertrieb bestimmten Produkt oder Service“ auch die Nutzung in sozialen Netzwerken wie z.B. Facebook umfasst ist.
 
Das ist nicht der Fall!Mit der in der Tat auf den ersten Blick nicht ganz leicht verständlichen Beschreibung ist lediglich gemeint, dass der fotolia-Kunde ein Produkt, welches das Foto enthält, auch zum Weitervertrieb freigeben darf. Beispielsweise dürfte der fotolia-Kunde ein T-Shirt mit dem erworbenen Foto erstellen und dieses T-Shirt nicht nur selbst verkaufen, sondern auch von Dritten (also z.B. von Resale-Partnern, anderen Shops etc.) verkaufen lassen. Das beinhaltet aber kein Recht zur Unterlizenzierung des Fotos.Denn eine Unterlizenzierung – wie sie etwa von den Facebook-Nutzungsbedingungen vorausgesetzt wird – bedeutet, dass der Lizenznehmer (z.B. der Fotolia-Kunde) einem Dritten (z.B. Facebook) ein eigenes Nutzungsrecht an dem Foto einräumt! Facebook selbst dürfte folglich das Foto für eigene Zwecke nutzen, beispielsweise in einer Facebook-Werbung. Das geht über den reinen Weitervertrieb eines Produkts, auf dem das Foto enthalten ist, natürlich weit hinaus.
 
Dass die Unterlizenzierung auch bei fotolia nicht gestattet ist, ergibt sich darüber hinaus eindeutig aus dem fotolia-Nutzungsvertrag zur erweiterten Lizenz. Hier heißt es unter anderem: „3. Einschränkungen
...anerkennt, akzeptiert und garantiert das Mitglied ohne Beschränkung, dass es nicht zu Folgendem berechtigt ist:
(a) Unterlizenzieren...“.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die rechtlichen Informationen sind stark verkürzt dargestellt. Sie sollen eine erste Orientierung ermöglichen, aber können und sollen eine kompetente Rechtsberatung im Einzelfall nicht ersetzen.

Weitere Informationen zum Social Media Recht finden Sie auch auf meiner Facebook-Seite "Social Media & Law"
vor 6 Jahren

Kommentare

Hallo Herr Hein, besten Dank für diesen interessanten Hinweis!
Markus Hein vor 4 Jahren
Bei ClipDealer gibt es seit kurzem eine Social Media Lizenz. Mit dieser Lizenz ist es möglich, Bilder für Profilseiten oder Beiträge innerhalb sozialer Netzwerke wie z.B. Facebook oder Google+, zu ... »Bei ClipDealer gibt es seit kurzem eine Social Media Lizenz. Mit dieser Lizenz ist es möglich, Bilder für Profilseiten oder Beiträge innerhalb sozialer Netzwerke wie z.B. Facebook oder Google+, zu verwenden.
Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie unter http://de.clipdealer.com/socialmedialicense «
Man muss natürlich unterscheiden, ob man SELBST und auf einer eigenen Seite so eine Art der Verlinkung mit Vorschau anbietet, wie sie Facebook derzeit bereit stellt, oder ob man Facebook-Nutzer ist u... »Man muss natürlich unterscheiden, ob man SELBST und auf einer eigenen Seite so eine Art der Verlinkung mit Vorschau anbietet, wie sie Facebook derzeit bereit stellt, oder ob man Facebook-Nutzer ist und sich die Frage stellt, ob die Facebook-Nutzungsbedingungen über die IP-Lizenz greifen, wenn man bei FB verlinkt. Wer selbst so etwas wie etwa "Google Instant Preview" anbietet, begibt sich jedenfalls in Grenzbereiche des deutschen Urheber- und Medienrechts, rechtliche Probleme können nicht ausgeschlossen werden. Einen Internet-Riesen wie Google stört das aber wahrscheinlich wenig... «
Das ist wirklich eine sehr interessante Antwort. Kann man so auch argumentieren wenn man auf einer eigenen Seite sowas wie "Rich Links" haben möchte? Ich war vor ca einem halben Jahr bei einer Verans... »Das ist wirklich eine sehr interessante Antwort. Kann man so auch argumentieren wenn man auf einer eigenen Seite sowas wie "Rich Links" haben möchte? Ich war vor ca einem halben Jahr bei einer Veranstaltung in Österreich wo auch mit dem Recht am Werk argumentiert wurde, dass man so eine Verlinkung wie Sie Facebook macht nicht einfach so machen darf. Also ein Bild oder ich dachte an so etwas wie es nun bei Google gibt eine Vorschau auf eine Website mit Text Exzerpt zu veröffentlichen. «
Eine interessante Frage, die ich auf meiner Facebook-Seite (http://alturl.com/4vuii) schon beantwortet habe: Wenn es sich bei den auf Facebook veröffentlichten Fotos lediglich um von Facebook erstell... »Eine interessante Frage, die ich auf meiner Facebook-Seite (http://alturl.com/4vuii) schon beantwortet habe: Wenn es sich bei den auf Facebook veröffentlichten Fotos lediglich um von Facebook erstellte Vorschaubilder handelt, könnte man schon anzweifeln, ob die Facebook-Nutzungsbedingungen überhaupt greifen. Denn in diesem Fall posten Sie ja nicht selbst das Foto, sondern dieses wird lediglich anlässlich des Link-Setzens generiert und man könnte argumentieren, dass es sich hierbei nicht mehr um das "Posten" eines Fotos durch einen Nutzer handelt, wie es die Nutzungsbedingungen zur IP-Lizenz aber voraussetzen.

Diese Ansicht halte ich für sehr gut vertretbar, zumal ja auch ein Nutzer, der bei Facebook einen fremden Link postet (also nicht zu seiner eigenen Homepage, sondern auf eine beliebige andere Website) - wie Sie zu Recht einwenden - ganz sicher keine Unterlizenzen an den von Facebook generierten Vorschaubildern vergeben kann und soll.
«
Wie sieht es dann mit Bildern aus, die im Rahmen eines Facebook Links als Bild gewählt werden? Wenn man also einen Link auf seiner Facebook Page postet, dann bekommt man ja Bilder von dieser Seite an... »Wie sieht es dann mit Bildern aus, die im Rahmen eines Facebook Links als Bild gewählt werden? Wenn man also einen Link auf seiner Facebook Page postet, dann bekommt man ja Bilder von dieser Seite angeboten. Man wird aber wohl in den seltensten Fällen die Rechte an so einem Bild haben. Mit Bezug zu dieser Frage könnte man ja auch eine Seite von der eigenen Homepage verlinken und ein darauf verwendetes Stock Bild verwenden ... «
Hallo Herr Zwahlen,

ganz herzlichen Dank für Ihren Kommentar aus erster Hand, der für die Leser sicher sehr hilf- und aufschlussreich ist!

Viele der Mandanten, mit denen ich gesprochen habe, ... »
Hallo Herr Zwahlen,

ganz herzlichen Dank für Ihren Kommentar aus erster Hand, der für die Leser sicher sehr hilf- und aufschlussreich ist!

Viele der Mandanten, mit denen ich gesprochen habe, nutzen die Fotos allerdings ohne weitere Bearbeitung bzw. lediglich durch Anpassungen in der Größe für Ihre Werbezwecke. Und ohne den Anwalt zu fragen, ist es auch nicht immer so leicht zu beurteilen, ab welchem Grad der Veränderung ein eigenes (neues) Werk entstanden ist. Sicher ist es aber für viele Unternehmen beruhigend zu wissen, dass iStockphoto als weltweit größtes Stock-Bild Unternehmen - unter Vorbehalt der von Ihnen genannten Einschränkungen - der Nutzung der Bilder bei Facebook nicht generell ablehnend gegenüber steht.

Beste Grüße! «
Michael Zwahlen vor 6 Jahren
Hallo Herr Seevogel

Danke für die interessante rechtliche Betrachtung. Aus Sicht von iStockphoto kann ich bestätigen, dass die Veröffentlichung unveränderter Bilder auf Plattformen wie Facebook... »
Hallo Herr Seevogel

Danke für die interessante rechtliche Betrachtung. Aus Sicht von iStockphoto kann ich bestätigen, dass die Veröffentlichung unveränderter Bilder auf Plattformen wie Facebook grundsätzlich problematisch sind.

Wir stehen Nutzungen von Bildern im Rahmen von werblichen Massnahmen auf Social Media Plattformen jedoch nicht ablehnend gegenüber. Die Nutzung von Stock Bildern erfolgt ja in der Regel nicht mit einem unveränderten Bild, sondern mit einem fertigen Design durch Hinzufügen von Werbebotschaft und Unternehmens- und Produktbezeichnungen. Das wiederum stellt nach unserer Auffassung ein eigenes Werk dar, das im Rahmen werblicher Massnahmen in der täglichen Praxis durchaus an Dritte zur Verfügung gestellt werden kann, auch im Rahmen einer Lizenz. Für uns ist hier entscheidend, dass nicht das von uns lizenzierte Bild in Unterlizenz weitergegeben wird, sondern nur ein "fertiges Werbeprodukt". Unsere Beschränkungen haben schliesslich zum Ziel, die Fotografen angemessen für jede neue Nutzung durch verschiedene Kunden zu entschädigen, aber den Kunden, der einmal bezahlt, die unkomplizierte Nutzung zu ermöglichen. Ein fertiges Werk, das ein Stockfoto von iStock enthält, stellt keinen Nutzen für Dritte dar.

Nach unserer Interpretation ist die Nutzung von Stockbildern auf Facebook der Überlassung des fertigen Werkes an einen ISP (im Sinne von Abschnitt 3 (b) unserer Lizenzvereinbarung) zum Zwecke der Vervielfältigung gleichzusetzen und damit zulässig, solange dadurch kein Zugriff auf die von uns gelieferten Dateien möglich ist.

Natürlich behalten wir uns vor, die sich gelegentlich ändernden Nutzungsbedingungen von Facebook und anderen Seiten zu beobachten und unsere Einschätzung der Situation laufend anzupassen. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt sehen wir die Bedingungen von Facebook aber sehr entspannt.

Freundliche Grüsse,

Michael Zwahlen, iStockphoto Europe «

Folgende Inhalte könnten Sie ebenfalls interessieren

JUSMEUM gerade darin, es den Nutzern dieses Angebotes zu ermöglichen, ihrerseits Diensteanbieter für weitere Nutzer (die Leser) zu werden. Auch bei ebay sind solche Anbieter, die geschäftsmäßige Teledienste anbieten, für ihre Unterseite impressumspflichtig und dies ausdrücklich „obwohl sie den „übergeordneten“ Teledienst unter „ebay.de“ nicht (mit-) betreiben (so auch Krieg, mit einem entsprechenden
Nachdem ich im zweiten Teil der Reihe "Facebook und Recht" die Möglichkeiten der Darstellung eines rechtssicheren Impressums auf der Facebook-Seite dargestellt hatte, soll im Folgenden der Inhalt der Pinnwandeinträge im Mittelpunkt stehen. Die Pinnwand ist der Mittelpunkt eines jeden Facebook-Profils. Auf einer einzigen Facebook-Pinnwand kann in wenigen Stunden so viel passieren, dass
Jan Christian Seevogel: Rechtliches zum Thema Offizielle Facebook-Seiten Rechtliches zum Thema Offizielle Facebook-Seiten In einer vierteiligen Gastposting-Serie hat Jan Christian Seevogel über Rechtsfragen im Zusammenhang mit offiziellen Facebook-Seiten (Fanseiten) im Blog von schwindt-pr berichtet. Dieses Whitepaper fasst seine Artikel wie folgt zusammen: 1. Das neue „Gefällt
Im dritten Teil der Reihe "Facebook & Recht" habe ich rechtliche Hinweise zu den Einträgen auf der Pinnwand gegeben. Oftmals binden Betreiber von Facebook-Seiten sogenannte RSS-Feeds in die Pinnwand der Seite ein, um diese mit Leben zu füllen und die Seiten-Besucher zu bestimmten Themen auf dem Laufenden zu halten. Solange diese RSS-Feeds aus eigenen Inhalten generiert werden (etwa
Ausgangssituation:  Bei dem Erwerb von Fotos aus Fotodatenbanken im Internet (zB iStockphoto, fotolia, shutterstock etc.) sind die Lizenzbedingungen der Datenbank-Anbieter, die in der Regel gemeinsam mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptiert werden, genauestens zu beachten. Die möglichen Lizenz- bzw. Nutzungsarten sind sehr vielfältig und erlaubt ist jeweils allein die Nutzung,
Mehr...