Urteil des HessVGH vom 14.03.2017, VI OE 33/69

Entschieden
14.03.2017
Schlagworte
Umweltrecht, Strafrecht, Steuerrecht, Versicherungsrecht, Verwaltungsrecht, Quelle, Zivilprozessrecht, Immaterialgüterrecht, Verfassungsrecht, Medizinrecht
Urteil herunterladen

Quelle: Hessischer Verwaltungsgerichtshof 6. Senat

Entscheidungsdatum: 09.10.1969

Aktenzeichen: VI OE 33/69

Dokumenttyp: Urteil

Leitsatz

Einzelfall mit den Fragen,

a. ob eine Straße bereits vor dem Inkrafttreten des Bundesbaugesetzes hergestellt war,

b. ob dem Kläger das Absehen von der Erhebung eines Erschließungsbeitrags verbindlich zugesagt worden ist.

Hinweis: Die Entscheidung wurde von den Dokumentationsstellen der hessischen Gerichte ausgewählt und dokumentiert.

VGH Kassel: bebauungsplan, öffentliche bekanntmachung, raumordnung, gemeinde, stadt, gebot der erforderlichkeit, juristische person, satzung, nahrung, ausweisung

3 N 3067/06 vom 08.11.2007

VGH Kassel: versicherungsrecht, umweltrecht, strafrecht, steuerrecht, verwaltungsrecht, immaterialgüterrecht, dokumentation, quelle, zivilprozessrecht, verfassungsrecht

S I 49/63 vom 02.04.2017

VGH Kassel: versicherungsrecht, umweltrecht, strafrecht, steuerrecht, verwaltungsrecht, immaterialgüterrecht, dokumentation, quelle, zivilprozessrecht, verfassungsrecht

V OE 72/68 vom 02.04.2017

Anmerkungen zum Urteil