Urteil des OLG Oldenburg vom 28.11.1994, 5 W 165/94

Entschieden
28.11.1994
Schlagworte
Entscheidungskompetenz, Datum
Urteil herunterladen

Gericht: OLG Oldenburg, 05. Zivilsenat

Typ, AZ: Beschluß, 5 W 165/94

Datum: 28.11.1994

Sachgebiet: Kein Sachgebiet eingetragen

Normen: ZPO § 793

Leitsatz: Nach Verweisung an das Landgericht hat das Oberlandesgericht über noch offene Rechtsmittel zu entscheiden

Volltext:

Nach der bindenden Verweisung des Rechtsstreits vom Amtsgericht Jever an das Landgericht Oldenburg ist das Oberlandesgericht zuständig, über das Rechtsmittel gegen den zuvor ergangenen Zwangsgeldfestsetzungsbeschluß zu befinden. Der Rechtsstreit ist durch die Verweisung insgesamt auf das Landgericht übergegangen, so daß dem Oberlandesgericht als dem übergeordneten Gericht die Entscheidungskompetenz über noch offene Rechtsmittel gegen die in diesem Verfahren ergangenen Entscheidungen zukommt (vgl. Thomas/Putzo, ZPO, 18. Aufl., § 281 Rdn. 15); eine Abhilfebefugnis steht dem Landgericht bei sofortigen Beschwerden insoweit nicht zu (KG NJW 69, 1816).

OLG Oldenburg: beweiswürdigung, sicherheit, lebenserfahrung, freispruch, verfahrensrecht, eingriff, datum

SS 333/90 vom 29.07.1991

OLG Oldenburg: arglistige täuschung, vermittler, materielle rechtskraft, provision, zwangsvollstreckung, vernehmung von zeugen, treu und glauben, marketing, örtliche zuständigkeit, urkunde

8 U 53/10 vom 10.03.2011

OLG Oldenburg: wechsel, knochenbruch, thrombose, versorgung, embolie, hausarzt, behandlungsfehler, schmerzensgeld, datum, diagnose

5 U 128/95 vom 21.05.1996

Anmerkungen zum Urteil