Urteil des BPatG vom 13.03.2017, 10 W (pat) 39/06

Entschieden
13.03.2017
Schlagworte
Patent, Sache, Bezug, Sitzung, Bundespatentgericht, Begründung
Urteil herunterladen

BUNDESPATENTGERICHT

10 W (pat) 39/06

_______________________

(Aktenzeichen)

B E S C H L U S S

In der Beschwerdesache

betreffend das Patent

wegen Kostenfestsetzung

hat der 10. Senat (Juristischer Beschwerdesenat und Nichtigkeitssenat) des Bundespatentgerichts in der Sitzung vom 24. September 2009 durch den Vorsitzenden Richter Schülke und die Richterinnen Püschel und Martens

beschlossen:

BPatG 152

08.05

Die Erinnerung gegen den Beschluss vom 21. September 2006

wird zurückgewiesen.

G r ü n d e

Zur Begründung wird in vollem Umfange Bezug genommen auf die Entscheidung

vom gleichen Tage in der Sache 10 W (pat) 38/06.

Der zur Entscheidung stehende Sachverhalt ist im Wesentlichen der gleiche, es

ging beim Deutschen Patent- und Markenamt lediglich um ein anderes Patent.

Schülke Püschel Martens

Pr

Urteil vom 30.04.2015

2 ZA (pat) 10/14 vom 30.04.2015

Urteil vom 23.07.2015

2 Ni 20/13 (EP) vom 23.07.2015

Urteil vom 16.06.2016

10 W (pat) 20/16 vom 16.06.2016

Anmerkungen zum Urteil