Urteil des BGH, Az. 3 StR 143/02

BGH (strafkammer, begründung, bestand, erwägung, beweismittel, alter, verteidigung, stpo, antrag, vergewaltigung)
BUNDESGERICHTSHOF
BESCHLUSS
3 StR 143/02
vom
4. Juni 2002
in der Strafsache
gegen
wegen versuchter Vergewaltigung u.a.
- 2 -
Der 3. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat auf Antrag des Generalbun-
desanwalts und nach Anhörung des Beschwerdeführers am 4. Juni 2002 ein-
stimmig beschlossen:
Die Revision des Angeklagten gegen das Urteil des Landge-
richts Itzehoe vom 28. August 2001 wird als unbegründet ver-
worfen, da die Nachprüfung des Urteils auf Grund der Revi-
sionsrechtfertigung keinen Rechtsfehler zum Nachteil des An-
geklagten ergeben hat (§ 349 Abs. 2 StPO).
Der Beschwerdeführer hat die Kosten des Rechtsmittels und
die den Nebenklägerinnen im Revisionsverfahren entstande-
nen notwendigen Auslagen zu tragen.
Ergänzend zu den Ausführungen des Generalbundesanwalts
bemerkt der Senat:
Das Landgericht hat den Hilfsbeweisantrag der Verteidigung
auf Einholung eines weiteren Sachverständigengutachtens zur
Glaubwürdigkeit der Nebenklägerinnen mit der Begründung
abgelehnt, es besitze insoweit selbst die erforderliche Sach-
kunde (UA S. 21). Dies ist nicht ohne weiteres damit vereinbar,
daß die Strafkammer nach der eigenen Würdigung der Aussa-
gen der Nebenklägerinnen ausgeführt hat, daß die "nachvoll-
ziehbaren und widerspruchsfreien" Feststellungen der zu-
nächst beauftragten Sachverständigen die Glaubwürdigkeit der
Geschädigten "stützen". Dies gefährdet jedoch den Bestand
des Urteils nicht, da der Senat ausschließen kann, daß das
Landgericht ohne diese ergänzende Erwägung die Glaubwür-
- 3 -
digkeit anders beurteilt hätte. Die Strafkammer durfte sich bei
den keine besonderen Auffälligkeiten aufweisenden Geschä-
digten im Alter von 17 bzw. 19 Jahren, deren Aussagen durch
weitere Beweismittel gestützt worden sind, ohne Rechtsfehler
selbst die erforderliche Sachkunde zutrauen.
Tolksdorf Rissing-van Saan Winkler
Pfister Becker
Ausgefertigt:
als Urkundsbeamter der Geschäftsstelle
des Bundesgerichtshofs