Urteil des BFH vom 14.03.2017, III R 111/07

Aktenzeichen: III R 111/07

Verfassungsmäßigkeit des Ausbildungsfreibetrags

BFH Anhängiges Verfahren, III R 111/07 (Aufnahme in die Datenbank am 20.1.2009)

Berücksichtigung weiteren Ausbildungsbedarfs für das auswärts studierende Kind: Ist der Sonderbedarf mit 77 EUR monatlich ausreichend bemessen? Führt die Günstigerprüfung nach § 31 EStG zu zutreffenden Ergebnissen? Verfassungswidrigkeit der §§ 31, 32 Abs. 6 und 33a Abs. 2 EStG in der Fassung des Zweiten Gesetzes zur Familienförderung vom 16.8.2001 (BStBl I 2001, 533)? Notwendige Vorlage an das Bundesverfassungsgericht? -- Zulassung durch FG -- Rechtsmittelführer: Steuerpflichtiger EStG § 33a Abs 2; EStG § 31; EStG § 32 Abs 6; GG Art 100 Abs 1 S 1 Vorgehend: Sächsisches Finanzgericht , Entscheidung vom 15.11.2007 (4 K 17/05)

Urteil herunterladen
Informationen
Optionen
Sie suchen einen Anwalt?

Wir finden den passenden Anwalt für Sie! Nutzen Sie einfach unseren jusmeum-Vermittlungsservice!

Zum Vermittlungsservice