Tarifvertrag

für gesamtes Bundesgebiet

Tarifvertrag für die Textilindustrie Westfalen-Lippe

Edited by Foxit PDF Editor Copyright (c) by Foxit Software Company, 2004 For Evaluation Only.

Textilindustrie Westfalen-Lippe

Fachlicher Geltungsbereich Die Tarifverträge gelten für die Betriebe und Abteilungen mit textilindustrieller, textiltechnologischer und verwandter Fertigung. Miterfasst sind - auch sofern sie einem Textilbetrieb angegliedert sind oder mit ihm in Konzernverbindung stehen - Betriebe/Abteilungen mit Ersatz- und Ergänzungsfertigung bzw. Servicefunktion sowie sonstige Betriebe und Abteilungen, in denen Textilien, Natur-, Kunst- und synthetische Fasern bzw. -stoffe be- und verarbeitet werden.

Laufzeit des Manteltarifvertrages: gültig i.d.F. ab 01.01.2001 - kündbar zum (ohne Datum) (gewerbl. AN) gültig i.d.F. ab 01.01.2001 - kündbar zum (ohne Datum) (Angestellte) Laufzeit des Lohn- und Gehaltstarifvertrages: gültig ab 01.03.2008 - kündbar zum 28.02.2009

Höhe der Stundenlöhne für gewerbliche Arbeitnehmer/-innen ab 01.03.2008 ab 01.06.2008 Unterste Lohngruppe Helfen in der Mustermacherei, wie Kleben oder Stempeln in der Textilveredelung; Einlegen und/oder Zubringen (ohne schriftl. Arbeiten) in der Näherei; 8,24 bis 10,22 8,54 bis 10,59 Trennen und/oder Umziehen von Strümpfen ohne Nebentätigkeit in Wirkereinen und Strickereinen; Längenabzeichnen und (oder) Längenabschneiden, Zusammenfalten von abgepasster Ware in der Näherei; 8,28 bis 10,25 8,57 bis 10,62 Maschinenputzen; Fachen in der Garnerzeugung; Kantenspulen herstellen, Kreuzspulen aufstecken in der Weberei sowie am Schär- oder Zettelgatter, Stücke putzen in der Weberei und Webereivorbereitung; Zieher beseitigen, Eintüten (Beuteln) von Hand in Wirkereien und Strickereien; Mangeln (Walzenpressen) in der Näherei; 8,34 bis 10,34 8,64 bis 10,71 Höchste Lohngruppe handwerkliche Tätigkeiten mit abgeschlossener Berufsausbildung (z.B. Heizen, Überwachen von Anlagen der Strom- und Krafterzeugung, Bedienen und Warten von Klimaanlagen, Motoren warten); Mechaniker- Tätigkeiten, z.B. Umrüsten und Vorrichten der Spinnereimaschinen, Webmaschinen vorrichten, Webmaschinen umrüsten; Gravieren (Prägwalzen); Führen von Maschinen einschließlich Rezepte erstellen und ändern in der Textilveredelung; Cottonwirken; Aufzeichnen ohne maßstabgerechte Schnittlagebilder; 9,49 bis 11,72 9,84 bis 12,14 Tätigkeiten eines Mechanikers, deren Ausübung Zusatzqualifikationen erfordern (z.B. in SPS, Schweißen, Hydraulik); Mechatronische Tätigkeiten wie z.B. mechatronische Systeme installieren, in Betrieb nehmen und /oder reparieren (Fehler unter Beachtung der Schnittstellen mechanischer, hydraulischer, pneumatischer und elektrischer Baugruppen eingrenzen und beheben); 9,57 bis 11,82 9,91 bis 12,25

Höhe der Monatsgehälter für Angestellte ab 01.03.2008 ab 01.06.2008

Edited by Foxit PDF Editor Copyright (c) by Foxit Software Company, 2004 For Evaluation Only.

Unterste Gehaltsgruppe Einfache Tätigkeiten, die nach Einweisung ausgeführt werden können. 1.444,00 bis 1.972,00 1.496,00 bis 2.043,00

Einstieg nach Ausbildung Tätigkeiten, die regelmäßig eine konkrete und eingehende Einweisung erfordern. Die Arbeiten erfolgen nach Anweisung. Beschäftigungsjahre in der Gruppe im 1. 1.717,00 1.779,00 im 2. 1 844,00 1.910,00 im 3. 1.973,00 2.044,00 im 4. 2.106,00 2.182,00 ab 5. 2.231,00 2.311,00

Höchste Gehaltsgruppe Aufgabenbereiche für Angestellte, die auf Grund besonderer Berufserfahrung und gründlicher Spezialkenntnisse mit Übersicht über die Zusammenhänge für einen großen und wichtigen Arbeitsbereich verantwortlich sind. 3.953,00 4.095,00

Höhe der Monatsgehälter für Meister ab 01.03.2008 ab 01.06.2008 Unterste Gehaltsgruppe Meister, die eine überwiegend unterstützende Tätigkeit für einen Meister oder einen entsprechenden technischen Angestellten ausüben. 2.120,00 bis 2.275,00 2.196,00 bis 2.357,00 Höchste Gehaltsgruppe Meister, denen sämtliche Abteilungen eines größeren Betriebes unterstellt und/oder denen alle Meister eines größeren Betriebes unterstellt sind. 3.783,00 3.919,00

Höhe der monatlichen Ausbildungsvergütung ab 01.03.2008 ab 01.06.2008 1. Ausbildungsjahr 599,00 651,00 2. Ausbildungsjahr 662,00 716,00 3. Ausbildungsjahr 736,00 792,00 4. Ausbildungsjahr 797,00 856,00

Wöchentliche Regelarbeitszeit 37 Stunden

Urlaubsdauer 30 Arbeitstage

zusätzliches Urlaubsgeld ab 01.01.2008 für Arbeitnehmer/-innen über 18 Jahre 638,00 Arbeitnehmer/-innen, die bei Beginn des Urlaubsjahres das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, erhalten entsprechend ihrem Lebensalter bei Beginn des Urlaubsjahres nach vollendetem 14. Lebensjahr 60 %, nach vollendetem 15. Lebensjahr 70 %, nach vollendetem 17. Lebensjahr 80 % des Urlaubgeldes.

Jahressonderzahlung (Weihnachtsgeld) 100 % eines Monatsverdienstes bzw. einer monatlichen Ausbildungsvergütung

Vermögenswirksame Leistung 39,00 DM Arbeitgeberanteil je Monat Auszubildende erhalten die Hälfte des o.a. Betrages. Edited by Foxit PDF Editor Copyright (c) by Foxit Software Company, 2004 For Evaluation Only.

Berechtigung fehlt

Um Tarifverträge im Volltext lesen zu können benötigen Sie ein Premium-Profil oder höher!


Zur Profil-Übersicht Zum Login

Meta

Thema:
Bekleidungs- und Textilindustrie
Datum:
01.03.2008
Schlagworte
Tarifvertrag, Textilindustrie Westfalen-Lippe