Max Rand

Rechtsgebiete: Recht allgemein
Profilbild von Max Rand
Max Rand

Mit dem DFB-Pokal starten auch die Vereine der 1. Bundesliga in die Saison 2019/2020. Der DFB-Pokal kann insbesondere für die kleineren Vereine von enormer finanzieller Bedeutung sein. Durch die Vermarktung der TV- und Audiorechte nimmt der DFB mehrere Millionen Euro ein, die dann anteilig auf die Mannschaften, je nach dem sportlichen Abschneiden im Wettbewerb, verteilt werden.

Wie werden die Prämien aus dem DFB-Pokal genau verteilt?

Die Prämien werden nach folgendem Schlüssel verteilt:

In der 1. Runde gehen 130.500 Euro an die 24 Vertreter aus den Landesverbänden, 175.500 Euro an die anderen 40 Vereine. Im letzten Jahr gab es mit 121.000 Euro bzw. 166.000 Euro noch etwas weniger für die erste Runde. Der Anstieg der Prämien hängt unter anderem mit den TV-Verträgen zusammen. So sind künftig mindestens zwei Spiele im Free-TV vorgesehen. Hier eine Übersicht wo man den DFB-Pokal 2019/2020 im TV sehen kann.

Die zweite Runde bringt den Vereinen 351.000 Euro, die 3. Runde 702.000 Euro. Im Viertelfinale bekommen die Vereine 1,404 Millionen Euro, im Halbfinale schon 2,807 Millionen Euro.

Die Prämien für das Finale stehen zum jetztigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Seit 2013/2014 gibt es übrigens keine Sonderzahlungen mehr für Vereine, die an den in der ARD live übertragenen Spielen beteiligt sind.

Anbei die Prämienübersicht für dieses Saison und der letzten Jahre.

Insgesamt stiegen die Prämien aus dem DFB-Pokal in den vergangenen Jahren an.

1. Runde: Verschiedene Startprämien

Auf den ersten Blick fragt man sich warum die Vereine unterschiedliche Startprämien bekommen. Hintergrund: Die Differenz der 175.500 Euro und 130.500 Euro in Höhe von 45.000 Euro werden jeweils unter allen teilnehmenden Mannschaften im Landespokal aufgeteilt. Ein Teil der Vermarktungserlöse werden demnach solidarisch genutzt, um den Amateurbereich zu unterstützen.

Demnach bekommen alle Verein, die sich über den Landespokal qualifiziert haben jeweils 45.000 Euro weniger Startgeld.

Hier findet ihr eine genaue Übersicht wer sich wie für die Teilnahme am DFB-Pokal 2019/2020 qualifiziert hat.

Anbei die Startprämien der Teilnehmer im DFB-Pokal 2019/2020:

FC Bayern München 175.500
Borussia Dortmund 175.500
RB Leipzig 175.500
Bayer Leverkusen 175.500
Borussia Mönchengladbach 175.500
VfL Wolfsburg 175.500
Eintracht Frankfurt 175.500
Werder Bremen 175.500
Hertha BSC 175.500
TSG Hoffenheim 175.500
FSV Mainz 05 175.500
FC Augsburg 175.500
Fortuna Düsseldorf 175.500
SC Freiburg 175.500
FC Schalke 04 175.500
VfB Stuttgart 175.500
Hannover 96 175.500
FC Nürnberg 175.500
FC Heidenheim 175.500
1. FC Köln 175.500
FC Magdeburg 175.500
Arminia Bielefeld 175.500
Dynamo Dresden 175.500
Erzgebirge Aue 175.500
FC Ingolstadt 175.500
FC St. Pauli 175.500
Hamburger SV 175.500
Holstein Kiel 175.500
Jahn Regensburg 175.500
MSV Duisburg 175.500
SC Paderborn 175.500
SpVgg Greuther Fürth 175.500
SV Darmstadt 175.500
SV Sandhausen 175.500
Union Berlin 175.500
 VfL Bochum 175.500
VfL Osnabrück 175.500
Hallescher FC 175.500
Karlsruher SC 175.500
SV Wehen Wiesbaden 175.500
FC Hansa Rostock 130.500
FC Würzburger Kickers 130.500
FC Energie Cottbus 130.500
KFC Uerdingen 05 130.500
1. FC Kaiserslautern 130.500
VfB Eichstätt 130.500
Waldhof Mannheim 130.500
VfB Germania Halberstadt 130.500
SV Drochtersen/Assel 130.500
FC Viktoria 1889 Berlin 130.500
Chemnitzer FC 130.500
SV Rödinghausen 130.500
SSV Ulm 1846 Fußball 130.500
FSV Wacker Nordhausen 130.500
Alemannia Aachen 130.500
VfB Lübeck 130.500
FC Saarbrücken 130.500
SC Verl 130.500
KSV Baunatal 130.500
FC Oberneuland 130.500
TuS Dassendorf 130.500
SV Atlas Delmenhorst 130.500
FC 08 Villingen 130.500
FSV Salmrohr 130.500

Weitere Einnahmen durch Zuschauereinnahmen

Neben den Prämien können die Vereine insbesondere durch die Zuschauereinnnahmen Geld verdienen. Die Zuschauereinnahmen je Spiel im DFB-Pokal teilen sich nämlich die Vereine. Jeder Verein bekommt etwa 45 Prozent aus den Zuschauereinnahmen. 10% der Einnahmen werden für Kosten für Platzmiete, Ordnungsdienst, Schiedsrichter und Rotes Kreuz genutzt. Außerdem profitieren die Amateur-Vereine seit der letzten Saison von der Streichung der Auslagenerstattung für den Gastverein in Höhe von 7.000 Euro sowie von der Erhöhung der Organisationspauschale von 15 auf 25 Prozent.

Hier geht es zu der Kalkulation vom letzten Jahren:

The post Prämien aus dem DFB-Pokal Saison 2019/2020 appeared first on Fussball-Geld.de.


Recht allgemein Vermischtes und Sonstiges, Zivilrecht,

https://fussball-geld.de/praemien-aus-dem-dfb-pokal-saison-2019-2020/

Teilen auf: