§ 6 Abgabe genetischer Untersuchungsmittel - GenDG

Gesetz über genetische Untersuchungen bei Menschen

Abgabe genetischer Untersuchungsmittel GenDG - Abgabe genetischer Untersuchungsmittel

Das Bundesministerium für Gesundheit kann durch Rechtsverordnung mit Zustimmung des Bundesrates regeln, dass bestimmte, in der Rechtsverordnung zu bezeichnende genetische Untersuchungsmittel, die dazu dienen, genetische Untersuchungen vorzunehmen, zur Endanwendung nur an Personen und Einrichtungen abgegeben werden dürfen, die zu diesen Untersuchungen oder zu genetischen Analysen im Rahmen dieser Untersuchungen nach Maßgabe dieses Gesetzes berechtigt sind.

Jur. Abkürzung
GenDG
Pub. Abkürzung
GenDG
Kurztitel
Gendiagnostikgesetz
Langtitel
Gesetz über genetische Untersuchungen bei Menschen
Veröffentlicht
31.07.2009
Standangaben
Stand: Zuletzt geändert durch Art. 2 Abs. 1 G v. 4.11.2016 I 2460
Fundstellen
2009, 2529 (3672): BGBl I