Anlage 12 (Anlage V des BBesG) (Zweite Besoldungs-Übergangsverordnung) Gültig ab 1. August 2000 - BBVAnpG2000Art4uaBek

Bekanntmachung nach Artikel 4 Abs. 3 des Bundesbesoldungs- und -versorgungsanpassungsgesetzes 2000 und nach § 2 Abs. 1 und § 3 Abs. 2 der Zweiten Besoldungs-Übergangsverordnung

(Anlage V des BBesG) (Zweite Besoldungs-Übergangsverordnung) Gültig ab 1. August 2000 BBVAnpG2000Art4uaBek - (Anlage V des BBesG) (Zweite Besoldungs-Übergangsverordnung) Gültig ab 1. August 2000

Fundstelle des Originaltextes: BGBl. I 2001, 676

Familienzuschlag (Monatsbeträge in DM)

  Stufe 1 (§ 40 Abs. 1) Stufe 2 (§ 40 Abs. 2)
Besoldungsgruppen A 1 bis A 8 156,92 297,91
übrige Besoldungsgruppen 164,80 305,79

Bei mehr als einem Kind erhöht sich der Familienzuschlag für das zweite zu berücksichtigende Kind um 140,99 DM, für das dritte und jedes weitere zu berücksichtigende Kind um 187,02 DM.
Erhöhungsbeträge für Besoldungsgruppen A 1 bis A 5
Der Familienzuschlag der Stufe 2 erhöht sich für das erste zu berücksichtigende Kind in den Besoldungsgruppen A 1 bis A 5 um je 8,70 DM, ab Stufe 3 für jedes weitere zu berücksichtigende Kind
in den Besoldungsgruppen A 1 bis A 3 um je 43,50 DM,
in Besoldungsgruppe A 4 um je 34,80 DM
und in Besoldungsgruppe A 5 um je 26,10 DM.
Soweit dadurch im Einzelfall die Besoldung hinter derjenigen aus einer niedrigeren Besoldungsgruppe zurückbleibt, wird der Unterschiedsbetrag zusätzlich gewährt.
Anrechnungsbetrag nach § 39 Abs. 2 Satz 1
- in den Besoldungsgruppen A 1 bis A 8: 145,90 DM
- in den Besoldungsgruppen A 9 bis A 12: 154,88 DM.

Jur. Abkürzung
BBVAnpG2000Art4uaBek
Langtitel
Bekanntmachung nach Artikel 4 Abs. 3 des Bundesbesoldungs- und -versorgungsanpassungsgesetzes 2000 und nach § 2 Abs. 1 und § 3 Abs. 2 der Zweiten Besoldungs-Übergangsverordnung
Veröffentlicht
20.04.2001
Fundstellen
2001, 648: BGBl I