§ 2 Abschlußprüfung - BAföG-TeilerlaßV

Verordnung über den leistungsabhängigen Teilerlaß von Ausbildungsförderungsdarlehen

Abschlußprüfung BAföG-TeilerlaßV - Abschlußprüfung

(1) Abschlußprüfung ist diejenige Prüfung, die dazu bestimmt ist, einen Ausbildungs- oder Studiengang abzuschließen. In der einstufigen Juristenausbildung ist Abschlußprüfung die Prüfung, die den gesamten Ausbildungsgang abschließt. Abschlußprüfung ist auch die Juristische Zwischenprüfung nach dem Prüfungsrecht des Landes Bayern.

(2) Abgeschlossen ist die Prüfung nur dann, wenn ihr Bestehen oder Nichtbestehen festgestellt worden ist. Werden in einem festgelegten Prüfungsabschnitt mehrere Kandidaten geprüft, so gilt die Prüfung als zu dem Zeitpunkt abgeschlossen, in dem für alle Kandidaten dieses Abschnitts das Ergebnis festgestellt ist.

(3) Die Wiederholungsprüfung im Falle des Nichtbestehens der Abschlußprüfung ist eine Abschlußprüfung im Sinne dieser Verordnung, nicht dagegen eine Wiederholungsprüfung, die lediglich zum Zwecke der Notenverbesserung durchgeführt wird.

Jur. Abkürzung
BAföG-TeilerlaßV
Pub. Abkürzung
BAföG-TeilerlaßV
Langtitel
Verordnung über den leistungsabhängigen Teilerlaß von Ausbildungsförderungsdarlehen
Veröffentlicht
14.12.1983
Standangaben
Stand: Zuletzt geändert durch Art. 3 G v. 2.12.2004 I 3127
Fundstellen
1983, 1439 (1575): BGBl I