§ 7 Zwischenprüfung für den Ausbildungsberuf Fachkraft für Automatenservice - AutomErprobV

Verordnung über die Entwicklung und Erprobung der Berufsausbildung in der Automatenwirtschaft

Zwischenprüfung für den Ausbildungsberuf Fachkraft für Automatenservice AutomErprobV - Zwischenprüfung für den Ausbildungsberuf Fachkraft für Automatenservice

(1) Zur Ermittlung des Ausbildungsstandes ist eine Zwischenprüfung durchzuführen. Sie soll zu Beginn des zweiten Ausbildungsjahres stattfinden.

(2) Die Zwischenprüfung erstreckt sich auf die in der Anlage 1 für das erste Ausbildungsjahr aufgeführten Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten sowie auf den im Berufsschulunterricht zu vermittelnden Lehrstoff, soweit er für die Berufsausbildung wesentlich ist.

(3) Die Zwischenprüfung findet im Prüfungsbereich Servicearbeiten an Automaten statt.

(4) Für den Prüfungsbereich Servicearbeiten an Automaten bestehen folgende Vorgaben:

1.
Der Prüfling soll nachweisen, dass er Aufgabenstellungen aus den Gebieten Auslesen, Säubern, Entleeren, Auffüllen und Warten von Automaten lösen kann,
2.
der Prüfling soll schriftliche Aufgaben anhand praxisbezogener Fälle bearbeiten,
3.
die Prüfungszeit beträgt 90 Minuten.

Jur. Abkürzung
AutomErprobV
Langtitel
Verordnung über die Entwicklung und Erprobung der Berufsausbildung in der Automatenwirtschaft
Veröffentlicht
08.01.2008
Standangaben
Stand: Geändert durch Art. 1 V v. 2.4.2013 I 656
Aufh: Die V tritt gem. § 14 idF d. Art. 1 V v. 2.4.2013 I 656 am 31.7.2015 außer Kraft
Fundstellen
2008, 2: BGBl I