§ 4 - AujeszkKrV

Verordnung zum Schutz gegen die Aujeszkysche Krankheit

AujeszkKrV -

(1) Zucht- und Nutzschweine dürfen

1.
in Schweinebestände nur verbracht oder eingestellt oder
2.
auf Viehmärkte, Tierschauen oder -ausstellungen oder Veranstaltungen ähnlicher Art nur verbracht
werden, wenn sie aus einem von Aujeszkyscher Krankheit freien Schweinebestand stammen.

(2) Gilt ein Gebiet des Inlandes nach einem nicht unmittelbar geltenden Rechtsakt der Europäischen Gemeinschaft oder der Europäischen Union auf Grund des Artikels 10 der Richtlinie 64/432/EWG in der jeweils geltenden Fassung als frei von Aujeszkyscher Krankheit und hat das Bundesministerium diesen Rechtsakt im Bundesanzeiger bekannt gemacht, dürfen in dieses Gebiet nur Schweine verbracht werden, die von einer amtstierärztlichen Bescheinigung begleitet sind, aus der sich ergibt, dass die Tiere den Bestimmungen des Rechtsaktes genügen.

Jur. Abkürzung
AujeszkKrV
Langtitel
Verordnung zum Schutz gegen die Aujeszkysche Krankheit
Veröffentlicht
30.04.1980
Standangaben
Neuf: Neugefasst durch Bek. v. 20.12.2005 I 3609;
Stand: geändert durch Art. 385 V v. 31.8.2015 I 1474
Fundstellen
1980, 488: BGBl I