§ 2 - AsylZBV 2008

Verordnung zur Neufassung der Asylzuständigkeitsbestimmungsverordnung

AsylZBV 2008 -

(1) Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge ist zuständig für die Ausführung des Übereinkommens nach § 1 Nr. 1 und der Verordnungen nach § 1 Nr. 2 und 3 in Bezug auf

1.
die Übermittlung von Auf- und Wiederaufnahmeersuchen an die anderen Staaten sowie die Festlegung der Modalitäten der Überstellung,
2.
die Entscheidung über Auf- und Wiederaufnahmeersuchen der anderen Staaten sowie die Festlegung der Modalitäten der Überstellung,
3.
den Informationsaustausch sowie die notwendigen Mitteilungen an die betroffenen Drittstaatsangehörigen.

(2) Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge ist auch zuständig für die Zusammenarbeit mit den anderen Staaten nach der Verordnung gemäß § 1 Nr. 4 bei

1.
der endgültigen Identifizierung,
2.
der Auskunft über die gemäß Artikel 4 der Verordnung (EG) Nr. 2725/2000 an die Zentraleinheit übermittelten und in der zentralen Datenbank gespeicherten Daten sowie deren Berichtigung, Löschung und Sperrung.

Jur. Abkürzung
AsylZBV 2008
Pub. Abkürzung
AsylZBV
Langtitel
Verordnung zur Neufassung der Asylzuständigkeitsbestimmungsverordnung
Veröffentlicht
02.04.2008
Standangaben
Sonst: Die V ersetzt die V 26-7-1 v. 26.11.1993 I 1914 mWv 11.4.2008
Fundstellen
2008, 645: BGBl I