§ 5a Wunschvorsorge - ArbMedVV

Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge

Wunschvorsorge ArbMedVV - Wunschvorsorge

Über die Vorschriften des Anhangs hinaus hat der Arbeitgeber den Beschäftigten auf ihren Wunsch hin regelmäßig arbeitsmedizinische Vorsorge nach § 11 des Arbeitsschutzgesetzes zu ermöglichen, es sei denn, auf Grund der Beurteilung der Arbeitsbedingungen und der getroffenen Schutzmaßnahmen ist nicht mit einem Gesundheitsschaden zu rechnen.

Jur. Abkürzung
ArbMedVV
Pub. Abkürzung
ArbMedVV
Langtitel
Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge
Veröffentlicht
18.12.2008
Standangaben
Stand: Zuletzt geändert Art. 3 Abs. 1 V v. 15.11.2016 I 2549
Fundstellen
2008, 2768: BGBl I