§ 6 Einzeleingriff - AWG 2013

Außenwirtschaftsgesetz

Einzeleingriff AWG 2013 - Einzeleingriff

(1) Im Außenwirtschaftsverkehr können auch durch Verwaltungsakt Rechtsgeschäfte oder Handlungen beschränkt oder Handlungspflichten angeordnet werden, um eine im Einzelfall bestehende Gefahr für die in § 4 Absatz 1 genannten Rechtsgüter abzuwenden.

(2) Die Anordnung tritt sechs Monate nach ihrem Erlass außer Kraft, sofern die Beschränkung oder Handlungspflicht nicht durch Rechtsverordnung vorgeschrieben wird.

(3) § 4 Absatz 3 und 4 und § 5 Absatz 5 gelten entsprechend.

Jur. Abkürzung
AWG 2013
Pub. Abkürzung
AWG
Langtitel
Außenwirtschaftsgesetz
Veröffentlicht
06.06.2013
Standangaben
Stand: Zuletzt geändert durch Art. 6 G v. 3.12.2015 I 2178
Fundstellen
2013, 1482: BGBl I