Joachim Sokolowski Premium

Anwalt · Fachanwaltskanzlei Sokolowski - Rechtsanwalt Strafrecht, Fachanwalt für Sozialrecht

Das Schnäppchen des Anwaltvereins…

Da erreicht mich doch heute eine Mail “meines” Anwaltsvereins, mit der mir eine mit “hoher Wichtigkeit” markierte E-Mail des hessischen Anwaltvereins nebst Anlagen zur Kenntnis gebracht wird.
Dort heisst es u.a.:

In der Anlage finden Sie nun einen Flyer mit ausführlichen Informationen sowie ein Antragsformular für den Abschluss einer privaten Sterbegeldversicherung.
Kurz zusammengefasst bietet dieses private Versorgungskonzept folgende Besonderheiten:
* Keine Gesundheitsfragen oder -prüfungen notwendig
* Zutritt vom 18. bis zum 70. Lebensjahr möglich
* Auswahl zwischen drei Versicherungssummen
* Todesfallleistung wächst durch die Überschußbeteiligung an
* Vorteilskonditionen für Mitglieder der Hessischen Anwaltsvereine
* Ehegatten und Kinder können ebenfalls diesen Schutz vereinbaren
* Begrenzung der Prämienzahlungsdauer auf max. 85. Lebensjahr.
Ich möchte Sie bitten, Ihre Mitglieder über dieses neue Angebot unseres Kooperationspartners ***-******* zu informieren.

Ein kurzer Versicherungsvergleich zeigt mir allerdings, dass das Angebot z.B. bei einer Versicherungssumme von nur 10.000,00 € für meine Person rund 9,00 € monatlich teuerer ist als vergleichbare Versicherungsangebote.
Klingt nicht viel. Für die Vertragslaufzeit beläuft sich der Unterschied – Prämienerhöhung und Inflation einmal ausgeblendet – auf mehr als 4.000 € (VIERTAUSEND).

Eine gute Interessenvertretung nenne ich dies…

Copyright © 2010 by Anwalt bloggt J. Sokolowski
vor 3 Jahren

Kommentare

Folgende Inhalte könnten Sie ebenfalls interessieren

Das Schnäppchen des Anwaltvereins…
Joachim Sokolowski vom 13.12.2010
Da erreicht mich doch heute eine Mail “meines” Anwaltsvereins, mit der mir eine mit “hoher Wichtigkeit” markierte E-Mail des hessischen Anwaltvereins nebst Anlagen zur Kenntnis gebracht wird. Dort heisst es u.a.: In der Anlage finden Sie nun einen Flyer mit ausführlichen Informationen sowie ein Antragsformular für den Abschluss einer privaten Sterbegeldversicherung. Kurz zusammengefasst
Vielen Dank für die Info, habe heute gerade die Mitteilung des Anwaltvereins bekommen und instinktiv gedacht, dass der monatliche Beitrag doch eigentlich ziemlich hoch erscheint und habe das Angebot gelöscht. War wohl richtig, wie ich bei Ihnen lese. Danke und frohe Weihnachten
Das unbefristete Vertragsangebot
Rechtslupe vom 23.7.2013
teilweise Erwerbsminderung als auflösende Bedingung eines Arbeitsverhältnisses Das Beinahe-Schnäppchen im Internetshop Angebotsrücknahme bei eBay
Das kennen Sie sicherlich aus Prospekten diverser Discounter und Elektronikketten. Da gibt es ein tolles Schnäppchen, und dann darf man es nur "in haushaltsüblichen Mengen" mitnehmen.Was das genau ist, kann niemand genau sagen, denn wer weiß schon, wie viele Festtagsbraten, Fencheltees oder Festplatten üblicherweise in einem Haushalt [...]
der Zuständigkeit "des Gerichts" gestützt werden, vermieden werden sollen. Die in den Vorinstanzen geleistete Sacharbeit solle nicht wegen fehlender Zuständigkeit hinfällig werden. Diese Hinweise sind zu allgemein, als daß angenommen werden könnte, der Gesetzgeber habe die internationale Zuständigkeit ebenso wie die Zuständigkeitsverteilung unter den - unterstelltermaßen gleichwertigen (BGHZ 44, 46, 49) -