Dr. Sebastian Kraska

·

Die Datenwoche im Datenschutz (KW15 2015)

[IITR – 12.4.15] Hier finden Sie einen subjektiv zusammengestellten Querschnitt zu Datenschutz-Themen dieser Woche (>>> WDR: interaktiver Überwachungsabend >>> Daten im Auto sind personenbezogen >>> Draft Data Protection Regulation reduces protection >>> Kontenabfragen durch Ämter mehr als verdoppelt).

Dienstag, 7. April 2015

Bei einem “interaktiven Überwachungsabend” am 28. Mai lässt der WDR seine eigenen Zuschauer durchleuchten – mit deren Einverständnis. Wie der Spiegel berichtet, sollen auch Wikileaks-Gründer Julian Assange und der ehemalige NSA-Mitarbeiter Edward Snowden per Live-Schalte an dem TV-Event teilnehmen. meedia.de…

***

Mittwoch, 8. April 2015

Daten im Auto sind personenbezogen“. Der Datenschützer Baden-Württembergs, Jörg Klingbeil, fordert ein Gesetz, das klärt, welche Daten über Fahrer und Fahrten gespeichert und weitergegeben werden dürfen. Die Automobilindustrie will die technischen Daten hingegen von den Regelungen ausnehmen. Christiane Schulzki-Haddouti, Stuttgarter Zeitung.de…

***

Donnerstag, 9. April 2015

Confirmation that the Data Protection Regulation reduces protection for data subjects from Directive 95/46/EC. It appears that DAPIX civil servants are burning the midnight oil in an attempt to agree a draft text of the Data Protection Regulation which can be put before the Council of Ministers at its June meeting. 6 Seiten bei Hawktalk.com…

***

Freitag, 10. April 2015

Zahl der Kontenabfragen durch Ämter mehr als verdoppelt. Berlin (dpa) – Bei der Suche nach Steuersündern und Sozialbetrügern haben die Behörden im vergangenen Jahr die Existenz privater Konten so häufig wie nie zuvor geprüft. n-tv.de…

Ausgesucht von:
Eckehard Kraska

Telefon: 089-1891 7360
E-Mail-Kontaktformular
E-Mail: email@iitr.de

weiterlesen…

Die Datenwoche im Datenschutz (KW14 2015)

[IITR – 5.4.15] Hier finden Sie einen subjektiv zusammengestellten Querschnitt zu Datenschutz-Themen dieser Woche (>>> Datenschützer machen sich ihr eigenes Recht >>> Verbrecher-Vorhersagen >>> Lockerung der ärztlichen Schweigepflicht >>> Datenschutz muss einklagbar werden >>> Datenschutz steht nicht über allen anderen Grundrechten >>> Software-Welt für die Hotellerie).

Sonntag, 29. März 2015

Datenschützer machen sich ihr eigenes Recht. Kann ein Arbeitnehmer in eine Bildaufnahme einwilligen? Das Bundesarbeitsgericht hat die Frage gerade lautstark bejaht. Nützen wird das wenig – denn vor den Datenschutzbehörden gilt ein eigenes Recht. Hendrik Wieduwilt in faz.net…

***

Montag, 30 März 2015

Vorhersagen, wo Verbrecher das nächste Mal zuschlagen? Predictive Policing verspricht es. Doch ob die umstrittenen Programme Kriminalität bekämpfen können, ist unklar. Kai Biermann, zeit.de…

***

Dienstag, 31. März 2015

Bundesbeauftragte für Datenschutz warnt vor Lockerung der ärztlichen Schweigepflicht nach Germanwings-Absturz. rtf1.de…

***

Mittwoch, 1. April 2015

“Datenschutz muss einklagbar werden”. Es wird auch künftig kostenfreie Inhalte im Internet geben – EU-Kommissar Günther Oettinger, zuständig für den digitalen Aufbruch der Union, spricht im Interview über seine Pläne. Detlef Drewes, Stuttgarter Nachrichten.de…

***

Donnerstag. 2. April 2015

Pro und Contra Vorratsdatenspeicherung. “Datenschutz steht nicht über allen anderen Grundrechten”. Rainer Wendt, vorwaerts.de…

***

Samstag, 4. April 2015

“Nachholbedarf bei Datenschutz”. Wie entwickelt sich die Software-Welt für die Hotellerie? Allgemeine Hotel- und Gastronomiezeitung…

Ausgesucht von:
Eckehard Kraska

Telefon: 089-1891 7360
E-Mail-Kontaktformular
E-Mail:

weiterlesen…

Datenschutz-Diskussion: Sollten die USA das “Recht-auf-Vergessenwer...

IITR Information[IITR – 2.4.15] Im Rahmen einer Diskussionsveranstaltung in New York wurde aktuell die Frage diskutiert, ob die USA das kürzlich vom EuGH entwickelte “Recht-auf-Vergessenwerden” übernehmen sollten.

Das Für und Wider wurde hierbei in zwei Teams erörtert. Für die These der Übernahme argumentierten Herr Paul Nemitz (Europäische Kommission) und Herr Professor Eric Posner, die Gegenseite vertraten Herr Andre McLaughlin (CEO Digg und Instapeper und ehemaliger Direktor Global Public Policy bei Google) sowie Herr Professor Jonathan Zittrain.

Die inhaltlich sehr interessante Diskussion wurde durch eine Abstimmung im Publikum vor und nach dem Vortrag abgerundet. Dieses war nach der Veranstaltung mehrheitlich der Meinung, dass die USA das “Recht-auf-Vergessenwerden” nicht übernehmen sollten.

Weitere Informationen:

Kontakt:
Rechtsanwalt Dr. Sebastian Kraska, externer Datenschutzbeauftragter

Telefon: 089-1891 7360
E-Mail-Kontaktformular
E-Mail: email@iitr.de

Information bei neuen Entwicklungen im Datenschutz

Tragen Sie sich einfach in unseren Newsletter ein und wir informieren Sie über aktuelle Entwicklungen im Datenschutzrecht.

Datenschutz-Aufsicht Bayern: Stichproben-Prüfungen zum Umgang mit B...

IITR Information[IITR – 30.3.15] Das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (Datenschutz-Aufsichtsbehörde für Unternehmen in Bayern) führt derzeit anlasslose Stichproben per Post durch, in denen der datenschutzkonforme Umgang mit Bewerberdaten überprüft wird.

Die Aufsichtsbehörde hat hierzu 75 zufällig ausgewählte Unternehmen in Bayern angeschrieben. Dem Schreiben ist ein durch die Unternehmen zu beantwortender Fragenkatalog beigefügt, in dem Details zu dem Bewerbungsverfahren erfragt werden.

Die Fragen (aufgeteilt in die Kategorien “Form der Bewerbung”, “Bewerbung per E-Mail”, “Bewerbung über Webseite”, “Bewerbung in Papierform”, “Allgemeiner Umgang mit Bewerberdaten” und “Datenschutzbeauftragter”) behandeln dabei schwerpunktmäßig die datenschutzkonforme Erhebung der Bewerberdaten sowie den Prozess zur späteren Löschung der Daten.

Kontakt:
Rechtsanwalt Dr. Sebastian Kraska, externer Datenschutzbeauftragter

Telefon: 089-1891 7360
E-Mail-Kontaktformular
E-Mail: email@iitr.de

Information bei neuen Entwicklungen im Datenschutz

Tragen Sie sich einfach in unseren Newsletter ein und wir informieren Sie über aktuelle Entwicklungen im Datenschutzrecht.

Die Datenwoche im Datenschutz (KW13 2015)

[IITR – 29.3.15] Hier finden Sie einen subjektiv zusammengestellten Querschnitt zu Datenschutz-Themen dieser Woche (>>> Android Auto >>> Verhandlung vor EuGH: Übermittlung von Facebook-Daten in die USA >>> Datenschutzaufsicht Bayern fordert mehr Personal >>> Weichert: Gesetzgebungsdefizit beim Datenschutz im Norden >>> EU-Datenschutz: Mehr Löcher als Schutzrechte? >>> TTIP: Datenschutz doch Verhandlungssache >>> Meinung: Gesundheitsdaten gehören nicht in die Cloud >>> Kunden, Datenschützer und Apple werden Apple Pay lieben).

Sonntag, 22. März 2015

Android Auto: Audi, BMW, Mercedes und der Datenschutz. Mit Android Auto lassen sich Smartphones mit dem mobilen Betriebssystem von Google mit einem Fahrzeug koppeln. Einerseits können so Funktionen und Fähigkeiten des Mobiltelefons im Auto genutzt werden, anderseits greift das Telefon aber auch auf Fahrzeugdaten zu. Gunter Amonn in autoextrem.de…

***

Montag, 23. März 2015

De Maizière lässt Maas bei EU-Datenschutz abblitzen. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat der Aufforderung von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD), zu einem Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) über die Schlagkraft des EU-Datenschutzes Stellung zu beziehen, eine klare Absage erteilt. Hintergrund ist eine am Dienstag stattfindende mündliche Verhandlung vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg zur Übermittlung von Facebook-Daten in die USA. Allgäu online.de…

***

Dienstag, 24. März 2015

Der Präsident des Landesamtes für Datenschutzaufsicht, Thomas Kranig, fordert mehr Personal. Zwar seien bayerische Unternehmen zunehmend von Angriffen auf ihre Unternehmens-IT gefährdet, im zuständigen Landesamt seien aber lediglich 17 Menschen mit dem Datenschutz befasst. Olaf Przybilla,…

weiterlesen…
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10