Beitrag anzeigen


Anonymer Nutzer
vor 4 Monaten

Bedeutung von "versicherungspflichtige Beschäftigung" laut der Beschäftigungsverordnung

Hallo alle,

ich bin Ausländer und wohne seit 2 Jahren hier in Deutschland und arbeite als freiberuflicher Lehrer. Ich habe aber eine Stelle angenommen, die eine andere ("normale") Arbeitserlaubnis verlangt. Im Moment besitze ich eine Erlaubnis zur Ausübung einer freiberuflichen Tätigkeit. Ich habe kurz die Beschäftigungsverordnung überflogen und habe folgendes gefunden:

"(1) Keiner Zustimmung bedarf die Ausübung einer Beschäftigung bei Ausländerinnen und Ausländern, die eine Blaue Karte EU oder eine Aufenthaltserlaubnis besitzen und
1.
zwei Jahre rechtmäßig eine versicherungspflichtige Beschäftigung im Bundesgebiet ausgeübt haben oder..."


Was heißt in diesem Fall "versicherungspflichtige Beschäftigung"? Als Freiberufler bin ich nicht krankenversicherungspflichtig, aber ich bin auf jeden Fall sozialversicherungspflichtig. Ich vermute, dass sie sozialversicherungspflichtig meinen, aber ich möchte nur sicher sein. Ich bedanke mich im Voraus.