Beitrag anzeigen


Inz Kruf
vor 3 Jahren

Immissionsschutzrecht

Sehr geehrte Damen und Herren,


Ich habe eine Frage im Bereich des Immissionsschutzrechts, und würde mich auf Ihre fachliche Beratung dazu sehr freuen.

Neben meiner Wohnung gibt es zwei große Bürogebäude, die mit Außenjalousien mit einem Lichtleitsystem augestattet sind. Dank ihrer Sonnenwächtern und Gruppensteuerung, reagieren diese Lichtleitjalousien schnell auf Wärme, Witterung und Sonnenlicht (auch wenn sich niemand am Arbeitsplatz in den Bürogebäuden aufhält, d.h. über Feiertage).

Während dieses Lichtleitsystem dem Betreiber der Bürogebäude das Sparen von Stromkosten ermöglicht, ist der ständige Geräusch von der vorprogrammierten Gruppensteuerung der Lichtleitjalouisien ein nerviges Erlebnis für die Bewohner nebenan.

Meine Frage lautet, kann ein solcher Geräusch als gesetzwidrig bezeichnet werden und, falls so, ob es gesetzliche Maßnahme existieren, die das Betreiben der Lichtleitjalousien über Feiertage untersagen.

Für Ihre hilfreiche Beiträge bedanke ich mich im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen,

Ivo Karschev

Ehemaliger Nutzer
vor 3 Jahren
ich bin da auch kein Experte, aber ich würde mal einen blick in die TA-Lärm werfen. http://www.umweltbundesamt.de/laermprobleme/publikationen/talaerm.pdf
erlassen aufgrund von § 47 BimSchG http://www.jusmeum.de/gesetz/BImSchG/%C2%A747.
die TA-Lärm regelt Lärm grenzwerte, aber den richtigen rauszusuchen ist evtl. nicht ganz trivial

Inz Kruf
vor 3 Jahren
Vielen Dank für Ihre Hilfe, Herr Muster.

Mit freundlichen Grüßen

Ivo Karschev